Also, am 30. November ist an meiner Schule der Abschlussball des Tanzkurses. Es war schon so demütigend, dass ich keinen Partner erwischt habe, jetzt will ich zumindest an diesem Abend wunderschön sein. Ich will glänzen, ich will perfekt sein. Alle sollen sich in den Arsch beißen, dass sie mich nicht gefragt haben!

Leider, muss ich eine niederschmetternde Bilanz ziehen: Ich konnte mich in letzter Zeit nicht gerade beherrschen! Noch dazu war ich ein paar Tage in Urlaub (und musste 2 Tage Schule schwänzen:-) Jetzt bringe ich also stattliche 55 Kilo auf die Waage. Das ist definitiv zu viel. Richtig wehmütig denke ich an die Zeit zurück, als ich meine Zero-Hose noch anziehen konnte. Ich war so schön! so wunderschön! Und so elfenhaft, dass mir ein Junge sogar den Namen "Fairy" gab.

Mein erstes Ziel für den Tanzkurs sind 5 Kilo weniger. 50 Kilo sind zwar immernoch zu viel, ich weiß, aber das wäre immerhin schon mal ein Anfang!

Ich habe noch ganze 60 Tage. Wünscht mir Glück, ermutigt mich, dass ich auch stark bleiben kann! Ich werde das schaffen! 

Eure Fiorella

2.10.07 18:56, kommentieren

 

am 30.August.2007:

Sorry, dass ich die letzten Tage mein Blog etwas verkommen habe lassen. Keine Einträge in mein Eatdiary, keine Einträge in mein weightdiary. Sorry.

Das liegt aber nur daran, dass es mir in diesen Bereichen wirklich ziemlich beschissen geht! Ich esse, was mir vor die Nase läuft!

Gestern, als ich mein Zimmer aufgeräumt habe, habe ich noch alte Plätzchen, die ich letztes Weihnachten in meinem Zimmer versteckt habe (ach ja, das waren noch schöne dünne Zeiten!), gefunden...und gegessen. Das waren ungefähr 30.

Und heute habe ich zum Frühstück entlich mal fast nichts gegessen und davor bin ich eine halbe Stunde heimlich in meinem Zimmer gelaufen, weil ich auf einer anderen Pro-Ana Seite gelesen habe, dass man da mehr Kaloreien verbrennt. Ich sitze frierend vor meinem Laptop und trinke schmelzende Eiswürfel. Mein Kopf fühlt sich schwammig an, mein Körper ist ein richtiger Schwächling geworden. Er hält das Gefühl des Hungers nicht mehr aus. Genauso schwer wie mein Körper geworden ist, genauso schwer ist mein Verlangen geworden.

Ich hasse mich so dafür! Es ist wirklich megapeinlich, aber gestern Abend brachte ich wirklich ganze 55 Kilo (mit Schlafanzug) auf die Waage!

Aber zumindest hatte ich dann heute den Schneid mich wieder auf die Waage zu stellen, in Schlafanzug und nach dem Frühstück. Ich brachte 53,8 Kilo auf die Waage.

In einer Woche habe ich Geburtstag und werde 16. Was hatte ich bisher von meinem Leben? Leid, Hunger, Gier, Schikane, Ehrgeiz, Völle, Kälte. Eigentlich führe ich ein Scheiß-Leben!

Eure Fiorella

30.8.07 08:24, kommentieren

HILFE!!!!!

Ich werde immer fetter und fetter! Was hat man in der Therapie nur aus mir gemacht???

Ein Monster, das alles in sich hineinstopft, was nicht niet und nagelfest ist!!!

Ich verzweifle!! Egal, was ich mir auch vornehme, ich halte nie durch! Nie! Das waren bestimmt schon 1000 Versuche! Verdammt, ich will nicht zu einem fetten Schwein mutieren!!

Oder bin ich das schon längst??

Niemand kann mit mir mitfühel wie das ist, jeden Tag morgens an seinen Schenkeln Maß nehmen zu können, und wieder eínen Zentimeter abmessen zu können! Und ich kann nichts dagegen tun!

Mit meinen Eltern! Bei denen schon wieder die Alarmglocken schrillen, wenn ich nur einmal eine Gabel weniger esse! Dann heißt es gleich wieder: Du willst doch nicht wieder in eine Klinik!

Nein, will ich nicht. Ich will mich nur wieder in meiner Haut wohlfühlen können! Ich will nicht überall meine Speckwülste rausquellen sehen, ich will nicht, dass meine Schenkel aneinanderreiben, ich will wieder in meine alten Hosen passen und ich will, dass mein Lachen wieder ein richtiges Lachen ist, nicht so eine dumme aufgesetzte Maske, hinter die nicht einmal meine Therapeutin blicken kann!

Für sie ist das Lebensfreude, für mich ist es das Lachen des Todes, denn hinter dem Vorhang, bricht mein Herz, mein Selbstbewusstsein und innerlich greife ich nach einem Messer und schneide...schneide...schneide...unzählige hässliche Schriftzüge in meine Haut, will schreien, schreien, schreien, aber die Schreie bleiben in meiner Kehle stecken...

In meinem tiefsten Innren habe ich auf mein Leben null Bock!! Es war ein Fehler meiner Eltern mich in die Welt zu setzen! 

Ich will verschwinden, entschwinden, in die ewige Leichtigkeit....

Doch in Wirklichkeit bin ich fett, dick, hässlich, ein Fettberg, ein Fressmonster, ein Schandfleck in meiner schlanken Familie, eine Speckschwartenqueen...und doch nur ein Schatten meiner selbst.

Eure Fiorella

1 Kommentar 28.8.07 19:58, kommentieren

 

Hier kommen immer wieder neue Infos über Lebensmittel rein, damit man weiß, was mann in sich hat!

A

Aachener Printen

1 St. a 20 Gramm enthält auch 20 kcal. Also kann man wohl sagen, dass ein Gramm  Printe dir auch 1 kcal bringt.

Seit dem 19. Jahrhundert werden sie nicht mehr wie die Lebkuchen auch, mit Honig, sondern mit dem Sirup der Zuckerrübe gesüßt.

Zwar sind die Gewürze geheim, aber hier trotzdem ein paar die 100 Prozent sicher enthalten sind: Zimt, Anis, Nelken, Kardamom, Koriander, Piment und manchmal auch Ingwer.

Actimel Drink

100 Gramm enhalten 88 kcal also ein Drink mit etwa 150 Gramm enhalten 132 kcal. Zwar eindeutig, wie durch zahlreiche Studien beweisen, ein Spaß für die Gesundheit, jedoch keiner für die gute Figur!!!

After Eight

1 Täfelchen hat 35 kcal und enhält 1 ganzes Gramm Fett!! Und dabei ist es nur Pfefferminz-Zuckercreme umhüllt von Zartbitterschokolade.

Trotzdem waren sie das Ursprungsprodukt der Marke Nestlé und kamen in den 60er Jahren auch in Deutschland auf den Markt.

Ahorn Sirup:

1 EL enthält 48 kcal. (Trotzdem verwende ich ihn gerne zum Diät-Joghurt verfeinern und ich nehme immer nur einen TL!!)

Neben Wasser enthält er: Zucker (unter 4 Prozent), wichtige Mineralstoffe, Eiweiße, Apfelsäure und fertige Glukose (aber nur gegen Ende der Entezeit)

Apfel:

Obwohl der Apfel zu 85 Prozent nur aus Wasser besteht, hat ers doch ziemlich in sich.

Er enthält viele wichtige Mineralstoffe, wie Calcium (was bei uns Anas ohne die Periode sowieso Mangelware ist), Phosphor, Eisen, Magnesium (gegen die Krämpfe, bei uns Sportlerin) und noch vieles mehr. Je nach Größe enthält er 5 bis 35 Milligramm Vitamin C, was ja wiederum die Fettverbrennung anheizt. Außerdem enthält er noch um die 2,3 Gramm Pektin und Zellulose, die als Ballaststoffe für eine gute Verdauung sorgen. Und für einen guten Teint und Bräune sorgt er obendrein auch noch, dorch die Carotenoide, der rote Farbstoff in der Schale.

B

Banane:

Bananen werden von ihrem Energiegehalt oft völlig überschätzt. 100 g einer vollreifen Banane enthalten 90 kcal, wobei wiederum 75 Gramm davon reines Wasser sind. Fett ist fast gleich null mit weniger als 0,2 Gramm. "Bananen machen dick" kann man also getrost vergessen, sondern sind eher ein kalorienarmes Nährstoffpaket für uns Anas. Denn gut aussehen wollen wir ja auch!

Bald gibts neue Infos!

27.8.07 09:54, kommentieren

 

Ich weiß zwar nicht wirklich ob man da drauf vertrauen kann, aber ich schreibs jetzt einfach mal rein:

Angeblich soll Biskuitkuchen die tollste Veruchung überhaupt sein, bei der man nicht einmal Gewissensbissen kriegen muss, denn man braucht mehr Kalorien um ihn zu verdauen, als man dem Körper wirklich zuführt. Das lässt sich auf das viele Eiweiß im Kuchen zurückführen.

Aber ich vertrau dem ganzen nicht so!

Was meint ihr dazu? Ihr dürft mir gerne ins Gästebuch schreiben!

Eure Fiorella

27. August. 2007:

Ich habe für mich persönlich herausgefunden, dass ich bei FAs nach einem Lebkuchen immer völlig zufrieden bin und nichts weiter mehr brauche (außer es ist ein wirklich ganz mieser!!!).

Leider haben Lebkuchen die böse Angewohnheit (allen voran die schokolierten!!) richtige Kalorienschleudern zu sein!! Man bedenke, dass allein ein Nürnberger Lebkuchen 200 kcal geradeaus beinhaltet.

Warum aber ausgerechnet nach Lebkuchen? Kommt es vielleicht auf die enthaltenen Gewürze drauf an? JA!  So habe ich nämlich heute einen Frust-FA kunstvoll ausgebremst, nachdem die Waage heute kein Gramm weniger angezeigt hat, als gestern! Grrr!

Meine Mutter ist eine einzige Kräuterhexe! Ich glaube bei uns zu Hause stehen abertausende von kleinen Glasbehältern herum mit lauter verschiedenen Gewürzen herum. Darunter auch Zimt und eine ganz spezielle Lebkuchengewürzmischung.

Die habe ich mir genommen und über meine Apfelschnipsel, die ich zuvor hergeschnitten hatte, drübergestreut.

Mmmmmhhh! Lecker! Und danach habe ich nichts mehr gebraucht und konnte in aller Ruhe, ohne die ganze Zeit das Wort "Schokolade" im Hirn zu haben, für euch bloggen!

Ihr könnt es gerne ausprobieren! Vielleicht hilft es auch euch!

Eure Fiorella

PS: Vorerst klappt es bestimmt auch mit ganz normalen Zimt. Aber wer sich so ein Lebkuchengewürz zulegen will, geht am besten auf den nächsten Markt in seiner Nähe und kauft sich dort bei der örtlichen Gewürzhexe ein Päckchen.

27.8.07 10:05, kommentieren

 

Hier ein ganz besonderer Tipp an alle (zeitweisen) Mias:

Wir kennen es alle, irgendwann packt uns einfach der Rappel und wir fangen zu fressen an und können gar nicht mehr aufhören!

Hintennach steht uns der Bauch, Gewissensbisse über Gewissensbisse quälen uns grausam und dann wollen wir es tun...

...wir gehen auf die Toilette und sperren hinter uns ab.

Doch so sehr wir auch wollen, nichts kommt?

Dagegen habe ich Abhilfe geschaffen:

Ich nenne ihn den "Keuschheitsgürtel".

Es ist nur ein ganz normaler Koppelgürtel, den man so eng zusammenziehen kann, wie man will. Schon wenn ich merke, ich bekomme einen FA lege ich ihn mir ganz eng an der Taille an.

Effekt:

1. Der Magen hat von vornherein nicht so viel Platz zum Ausdehnen. Mann isst also auch gleich weniger.

2. Kann das ganze dadurch auch nicht so schnell in tiefere Gefilde unseres Darms vordringen (v.a. Schokolade ist sehr schnell verdaulich!!) und ist somit viel leichter kotzbar!

23.8.07 10:10, kommentieren

 

Meine Regeln übersichtlich:

1. Jede Kalorie zählt! Iss so wenig wie nur möglich!

2. Viel trinken! Aber nur Wasser, diet coce und Tee!

3. Mindestens eine dreiviertel Stunde Sport und Bodyforming-   Programm täglich!

4. Am Tag sind 600-800 kcal erlaubt. Weniger ist natürlich besser.(siehe 1. Regel)

5. Jeden Tag morgens und abends wiegen!

6. Jede Woche Maß nehmen!

7. natürliche Abführmittel wie Sauerkrautsaft und Birnen benutzen

8. Frieren!

9. Essig vor dem Essen. Macht schon mal gut satt.

10. Langsam essen! (mind 30 mal kauen!)

11. Viel zuckerfreien Kaugummi kauen.

23.8.07 10:02, kommentieren