Infos

 

Ich weiß zwar nicht wirklich ob man da drauf vertrauen kann, aber ich schreibs jetzt einfach mal rein:

Angeblich soll Biskuitkuchen die tollste Veruchung überhaupt sein, bei der man nicht einmal Gewissensbissen kriegen muss, denn man braucht mehr Kalorien um ihn zu verdauen, als man dem Körper wirklich zuführt. Das lässt sich auf das viele Eiweiß im Kuchen zurückführen.

Aber ich vertrau dem ganzen nicht so!

Was meint ihr dazu? Ihr dürft mir gerne ins Gästebuch schreiben!

Eure Fiorella

27. August. 2007:

Ich habe für mich persönlich herausgefunden, dass ich bei FAs nach einem Lebkuchen immer völlig zufrieden bin und nichts weiter mehr brauche (außer es ist ein wirklich ganz mieser!!!).

Leider haben Lebkuchen die böse Angewohnheit (allen voran die schokolierten!!) richtige Kalorienschleudern zu sein!! Man bedenke, dass allein ein Nürnberger Lebkuchen 200 kcal geradeaus beinhaltet.

Warum aber ausgerechnet nach Lebkuchen? Kommt es vielleicht auf die enthaltenen Gewürze drauf an? JA!  So habe ich nämlich heute einen Frust-FA kunstvoll ausgebremst, nachdem die Waage heute kein Gramm weniger angezeigt hat, als gestern! Grrr!

Meine Mutter ist eine einzige Kräuterhexe! Ich glaube bei uns zu Hause stehen abertausende von kleinen Glasbehältern herum mit lauter verschiedenen Gewürzen herum. Darunter auch Zimt und eine ganz spezielle Lebkuchengewürzmischung.

Die habe ich mir genommen und über meine Apfelschnipsel, die ich zuvor hergeschnitten hatte, drübergestreut.

Mmmmmhhh! Lecker! Und danach habe ich nichts mehr gebraucht und konnte in aller Ruhe, ohne die ganze Zeit das Wort "Schokolade" im Hirn zu haben, für euch bloggen!

Ihr könnt es gerne ausprobieren! Vielleicht hilft es auch euch!

Eure Fiorella

PS: Vorerst klappt es bestimmt auch mit ganz normalen Zimt. Aber wer sich so ein Lebkuchengewürz zulegen will, geht am besten auf den nächsten Markt in seiner Nähe und kauft sich dort bei der örtlichen Gewürzhexe ein Päckchen.

27.8.07 10:05, kommentieren